Things to do in Vietnam: Saigon Soup Lunch Lady

Saigon für Foodies: 8 Gerichte, die man probiert haben muss

Saigon ist ein Paradies für Feinschmecker. Egal in welchem Stadtviertel du bist, Imbissbuden und Garküchen säumen die Straßen und verkaufen alles von knusprigen Pfannkuchen über frisch gepressten Zuckerrohrsaft bis hin zu gegrillten Meeresfrüchten. Und natürlich Suppe – es gibt unendlich viel Suppe. Es ist ein Erlebnis für die Sinne: Sowohl das Essen als auch die “klassischen” Plastikhocker kommen in allen Farben des Regenbogens. Das Zischen des Öls in den großen Pfannen, das Hämmern von Töpfen, und die wunderbar duftenden Kräuter, die in der vietnamesischen Küche überall Verwendung finden sind – das alles lädt einen ein, das Essen hier zu probieren.

Die vietnamesische Küche in Saigon ist einfach wunderbar.

In Saigon findet man alle paar Straßenecken kleine Gruppen von Garküchen und Imbissstände. Wir haben den größten Teil unserer Zeit in Vietnam dort verbracht, und uns durch das große Angebot “durchgefuttert”. Nach zwei Wochen Vietnam kam eine Whatsapp-Nachricht von meiner Mutter mit der Nachfrage, ob wir eigentlich nichts taten außer zu essen, ob es denn in Vietnam nichts zu entdecken oder zu erleben gäbe. Alle Fotos, die ich geschickt hatte, waren von vietnamesischem Essen. Food porn. Es mag sein, dass ich ein bisschen vom Essen besessen bin, aber für mich war das vietnamesische Essen das Abenteuer. Man muss es einfach erlebt haben. Die Aromen und der Geschmack werden dich überzeugen!

Hier ist mein Guide für Anfänger, um das Abenteuer vietnamesische Küche in Saigon zu navigieren.

8 Gerichte und Getränke, die man in Saigon probieren muss

Banh Mi

Banh Mi Vietnamesisches Gericht
Das ultimative belegte Baguette! Ein knackiges, leichtes Baguette, gefüllt mit allem, was man sich nur vorstellen kann: Das Banh Mi ist ein wahres Kunstwerk. Zum Frühstück isst man es mit Spiegelei, zu jeder anderen Zeit des Tages als “Mit-allem” Version, mit sämtlichen Fleisch- und Wurstsorten, die dein Banh Mi-Verkäufer gerade zu bieten hat: beliebt sind unter anderem Schweinefleisch-Frikadellen, gegrillter Schweinebauch, gegrilltes Hähnchen oder sogar Sardinen; sowie eine Reihe von Aufschnittsorten wie Schinken, Presswurst und Leberpastete. Einige Verkäufer bieten auch vegetarische Varianten an. Die Zutaten werden im Baguette meisterhaft mit Hilfe von Stäbchen geschichtet und mit frischem Koriander, eingelegten Karotten und Radieschen, frischen Gurken und Sojasauce oder Maggi serviert. Kein Scherz! Die Vietnamesen essen mindestens so viel Maggi wie wir Deutschen. Banh Mis sind der perfekte Snack auf die Hand, und stehen an nahezu jeder Straßenecke zur Verfügung.

Nuoc Mia (Zuckerrohrsaft)

Zuckerrohrsaft

Nuoc Mia, frisch gepresster Zuckerrohrsaft, ist ein beliebtes Getränk und praktisch als kühle Erfrischung während der Stadterkundung zu Fuß. Die Verkäufer pressen Zuckerrohr frisch und von Hand, und servieren den Saft auf Eis. Ein erfrischender, natürlicher Energy Drink, der allerdings auch ganz schön schnell den Blutzuckerspiegel in die Höhe treibt. Nur für Leute, die es süß mögen! Es ist eben buchstäblich Zuckersaft. Aber mit ein bisschen Limette schmeckt er doch gut.

Pho Bo

Pho Bo vietnamesische Suppe
Keine Liste vietnamesischer Gerichte ist komplett ohne Pho Bo, der berühmten vietnamesischen Rindfleisch-Nudelsuppe. Pho Bo besteht aus Rinderbrühe mit Reisnudeln und einer Fleischeinlage nach Wahl – dünne Scheiben gekochtes Rindfleisch oder Fleischbällchen meist. Aber was die Suppe besonders macht sind die kleinen Beilagen und Gewürze, die man direkt am Tisch selbst hinzufügt. Mit deiner Suppenschüssel erhältst du einen Teller frischer Kräuter (in der Regel mit Thai-Basilikum, Minze und Koriander), Chilis, Sojasprossen und Limetten. Fischsauce und Sojasauce stehen auch immer auf dem Tisch und sind fürs würzen absolut essentiell.

Bun Bo Hué

Bun Bo Hué vietnamesische Suppe
Es wundert mich immer wieder, dass Pho Welt berühmt ist, aber nur wenige Menschen außerhalb von Vietnam je von Bun Bo Hué gehört haben. Das ist eine meiner absoluten Lieblingssuppen (neben Chicken-Tortilla-Suppe, je nach Tageslaune). Große Stücke Rindfleisch mit Knochen und Zitronengras werden stundenlang gekocht, um eine hausgemachte Brühe zu erhalten, die dann mit Garnelenpaste, Zucker und Chili gewürzt wird, was dieser Suppe einen unglaublichen Geschmack gibt. Diese Suppe enthält zusätzlich zum bereits erwähnten Rindfleisch oft noch weiteres Fleisch, wie Schweinshaxen, das durch das lange Kochen so zart ist dass man es leicht mit Stäbchen zerteilen kann. Die Suppe wird mit Limetten, Chili, rohen Zwiebelscheiben und frischen Kräutern serviert. Sie ist unglaublich vielschichtig; herzhaft, süß, sauer und scharf zugleich, einfach perfekt.

Banh Xeo

Banh Xeo in Saigon
In Banh Xeo habe ich mich schon vor meiner ersten Vietnamreise verliebt. In Anthony Bourdain’s Show “No Reservations” (die Saigon Folge ist sehenswert!) standen Banh Xeo im Rampenlicht. Und ich musste sie unbedingt probieren. Banh Xeo bedeutet wörtlich zischender Kuchen. Diese knusprigen Crêpes werden mit Schweinefleisch, Garnelen und Sojasprossen gefüllt, und – wie kann es auch anders sein – mit frischen Kräutern! Man schneidet oder reißt sich ein Stück Crêpe ab und wickelt es mit ein paar Blättern frischer Kräuter in einStück Blattsalat, dann wird das Ganze in Nuoc cham Sauce getaucht (eine Dip-Sauce, die hauptsächlich aus Fischsauce, Limette und Zucker besteht). Manchmal wird das Salatblatt dann auch noch in Reispapier gewickelt.

Banh Xeo isst man in Saigon am besten bei Banh Xeo 46A (46 định Công Tráng, Tân Định, 1).

Vietnamesischer Kaffee

Vietnamesischer Kaffee
Ach, was wäre Saigon ohne Kaffee? Ich bin eigentlich kein großer Kaffee-Trinker, aber din Vietnam trinke selbst ich Kaffee. Es gibt Kaffee für jeden Geschmack, von starkem heiß serviertem schwarzen Kaffee über süßen Eiskaffee bis zu warmem Eier-Kaffee – ja, Eier-Kaffee. Wirklich. Eine der beliebtesten Optionen ist Ca phe sua da, ein Eiskaffee mit süßer Kondensmilch. Puristen bestellen Ca phe deng Nong, heißen schwarzen Kaffee.

Vietnamesischer Kaffee wird am besten langsam genossen. Er wird oft auf traditionelle Art und Weise serviert, mit einem vietnamesischen Kaffeefilter aus Blech auf einer Tasse oder einem Glas, und man schaut zu, wie der Kaffee langsam durch den Filter tropft, direkt am Tisch. In Vietnam nimmt man sich Zeit für seinen Kaffee, schau zu, wie er langsam durch den Filter tropft, trifft sich mit Freunden oder lernt neue Freunde kennen. Die Menschen in Saigon sind unglaublich offen und freundlich, und Cafés sind ein großartiger Ort, um Einheimische zu treffen.

Es gibt überall nette kleine Cafés, am besten suchst du dir ein Café mit Stühlen draußen auf der Terrasse aus und lässt die Welt an dir vorbeiziehen. Trung Nguyen ist eine Kette von Coffee-Shops und ein Kaffeeproduzent, der in Vietnam für qualitativ guten Kaffee bekannt ist. Die Shops sind zwar für lokale Verhältnisse etwas teuer, aber trotzdem einen Besuch wert. Ich habe mir dort Kaffeefilter und gemahlene Bohnen als Souvenirs besorgt. Praktische und essbare Souvenirs mag ich am liebsten!

Bun Thai

Bun Thai Soup Vietnamese Food
Wie, noch mehr Suppe? Bun Thai selbst ist wahrscheinlich nicht das klassische Saigon, aber The Lunch Lady, die diese Suppe gekocht hat, ist berühmt. Sie macht jeden Tag eine andere Suppe, und alle sind bei den Arbeitern in ihrer Gegend unheimlich beliebt. Wir waren an einem Montag dort, und das Tagesessen war Bun Thai, eine würzige Suppe die ein bisschen von allem enthält: Garnelen, Tintenfisch, Rindfleisch, Schweinefleischbällchen, Nudeln und natürlich ganz viel Brühe. Ich war auf der Idee der Tintenfische in der Suppe nicht so scharf, weil Tintenfisch in Restaurants zu 90% zäh serviert wird, aber alles, was in dieser Suppe war, war zart und frisch. Vietnam Coracle hat sich durch die gesamte Wochenkarte gegessen und ausführlich berichtet.

The Lunch Lady in Saigon
The Lunch Lady. Phuong Đa Kao, District 1 (Quan 1).

Com Tam (Zerbrochener Reis)

Restaurant Saigon
Com Tam ist ein klassisches vietnamesisches Mittagessen: Zerbrochene Reiskörner (die sind billiger, der gute Reis wird meist exportiert) mit Schweinefleisch in verschiedenen Formen, frischem meist rohem Gemüse und manchmal einem gebratenen Ei. Es ist ein typisches Mittagessen, welches meist mit einer kleinen Schüssel Suppe serviert wird. Viele Com Tam Küchen haben nur zur Mittagszeit offen und verkaufen Com Tam und andere Reisgerichte vor allem an Arbeiter. Folge den Massen und zeige einfach auf ein Gericht am Nachbartisch, das gut aussieht! Das Restaurant hier im Bild ist auf der Nguyen Van Trang, ich ging zweimal hintereinander um die Mittagszeit dort vorbei und beide Male war das Restaurant überfüllt, am dritten Tag habe ich mich den Massen angeschlossen und dort gegessen. Das Mittagsmenü im Bild unten (Bruchreis mit Rindfleisch) kostete insgesamt 20.000 Dong (etwa 1 US-Dollar), Eistee und Suppe inklusive.

Com Tam Reis mit Rindfleisch

Das ist nur der Anfang … es gibt noch viel mehr zu entdecken in Saigon.

Warst du schon in Saigon? Was war dein Lieblingsgericht?

Planst du eine Reise nach Vietnam? Dann könnte dich auf mein Post über das Visum für Vietnam interessieren!